Weber Kunststoffe
Startseite Service Über uns Produkte Kontakt Impressum
 

WILLKOMMEN auf der Internetseite der WEBER KUNSTSTOFFE GmbH

Service

 

Alles ist möglich, sofern der Werkstoff Plexiglas®, Makrolon® oder Lexan® heißt.

Wir fertigen jedes indiviuelle Teil nach Maß.

Egal, ob eine Klinik einen Ständer für Reagenzgläser braucht oder ein Produktionsunternehmen Warenmuster.

Egal, ob dekorative Springbrunnen oder Überdachungen - der Werkstoff Plexiglas ist schön, da durchsichtig, und allerorts verwendbar.

Ob Abdeckungen für Ihre Gartenlaube oder Ihren Carport, ob, Dreh- und Formteile für Werkstoffpräsentationen oder Leuchttransparente - um Ihr Unternehmen ins rechte Licht zu setzen, liefern wir alles individuell nach Ihren Wünschen.

Auch Prospekthalter, Vitrinen, Möbelstücke, Dachprofile und Wandverglasungen.

Nutzen auch Sie den Werkstoff Plexiglas, um Ihren Waren, Produkten und Dienstleistungen den richtigen Rahmen zu geben.

» auch Einzelanfertigungen

» Wir fertigen für Sie nach Muster oder Zeichnung

» Auf Wunsch liefern wir Ihnen Ihr Produkt

 

Hier noch einige Infos zu den Stoffen, mit denen wir arbeiten

Polymethylmethacrylat (Kurzzeichen PMMA, ugs. Acrylglas, Plexiglas® oder Limacryl®), ist ein synthetischer, glasahnlicher thermoplastischer Kunststoff.

Geschichte

Polymethylmethacrylat wurde 1928 etwa zur selben Zeit in Deutschland, Gro?britannien und Spanien entwickelt und 1933 zur Marktreife gebracht. Es wird heute in gro?en Mengen hergestellt und findet vielseitige Verwendung als splitterfreier und leichter Ersatz fur Glas (z. B. Schutzbrillen, etc.). Die ersten Kontaktlinsen aus Kunststoff wurden etwa 1939 aus PMMA hergestellt. Eines der ersten Alltagsprodukte aus PMMA waren Deckel von Radio-Plattenspieler-Kombinationen (Braun SK 4 von 1956, der so genannte "Schneewittchensarg").

Markenname

Bekannt wurde PMMA unter dem Handelsnamen „Plexiglas“. Dies ist ein eingetragener Markennname

* in Europa der Rohm GmbH (Degussa Gruppe)
* in den USA der Altuglas International (Arkema Gruppe).

Einsatzgebiete

Der Kunststoff wird frei angemischt und hartet unter Hitze und Druck aus. Es konnen auch Aktivatoren zugesetzt werden.
Einsatzgebiete sind:

* Kraftfahrzeuge: Ruckleuchtenglas, Reflektor, Lichtleiter, Blinkerglas
* Lichttechnik: Flutlicht-Schilder und „Acryl-Lichtdesign“, Leuchtenabdeckungen, Leuchtwerbung
* Optik: Schauglas, Linsen, Brillenglas, Fresnel-Linsen, Lichtleiter
* Schmuck: Sogenannte Plugs und anderer Schmuck fur z. B. (gedehnte) Ohrlocher; Uhrenglaser
* Haushaltsartikel: Tastenkappe, Handydisplay, Gehause, Salatloffel, Deko
* Bauwesen: Polymerbeton, Industriefu?boden, Verglasungen (z. B. Doppelstegplatten), Industrietorverglasung (Plustherm-Systemverglasung), Sanitarbauteil (z. B. Badewanne), Mobel
* Orthopadie: Knochenzement (z. B. zur Verankerung von Huftendoprothesen)
* Zahnmedizin: Total- und Teilprothesen,Provisorien
* Horgerateakustik: Ohrpassstuck (Otoplastik)
* Textilindustrie: Bestandteil von Polyacrylfasern, siehe Polyacrylnitril
* Halbleiterindustrie: Verwendung als Resist in der Elektronenstrahllithographie
* Gartenbau: Bedachungsmaterial, Treibhauser


Makrolon® ist der Markenname fur das von der Bayer MaterialScience AG entwickelte Polycarbonat.

Erfinder

Dr. Hermann Schnell, 1953, Uerdingen

Innovation

Kombination von 4 Eigenschaften: Transparenz (wobei Einfarbung moglich ist); sehr hohe Bruchfestigkeit; sehr leichtes Material; auch bei extremen Temperaturen hohes Ma? an Formstabilitat

Anwendungsbereiche

Meistens dann, wenn mindestens 2 der oben genannten Eigenschaften gleichzeitig gefordert sind.

Beispiele sind:

* Datenspeicher: CD, DVD, Blu-ray Disc,HD-DVD (Transparenz und Formstabilitat)

* Gebaudebau: Moderne Steg- und Massivplatten fur Dacher, Solarmodule

* Automobilbau: Scheinwerfer (Transparenz, Bruchfestigkeit, Formstabilitat), Panorama- und Lamellendacher (Leichtigkeit, Bruchfestigkeit, Formstabiltat)

* Sport: Ski- und Fahrrad-Helme (Leichtigkeit, Bruchfestigkeit), Visiere fur Motorradhelme (Transparenz, Bruchfestigkeit), Sportbrillen (Leichtigkeit, Transparenz mit Einfarbbarkeit, Bruchfestigkeit)

Bekannte Produkte aus Makrolon

Makrolon wird in vielen verschieden Alltagsgegenstanden und Anwendungsbereichen verwendet.

* Die erste Pop-CD (ABBA „The Visitors“) wurde 1982 aus Makrolon® hergestellt.
* Viele Stadiondacher u.a. von Leverkusen, Koln, Cardiff, oder den neuen chinesischen Olympiastadien Tianjing und Shenyang (insg. rund 35.000qm) sind mit Makrolon® Platten bedeckt.
* Das gro?te industriell produzierte Polycarbonat-Dach im Automobilbereich (Webasto®) wird zur Zeit im Smart fortwo eingebaut.

 

Lexan® ist der Handelsname der Kunststoffsparte von General Electric (General Electric ist einer der gro?ten Mischkonzerne der Welt. Der Stammsitz, jahrzehntelang in Schenectady, New York, befindet sich seit 1974 in Fairfield, Connecticut, USA.)

 

 

 

 

 

  • Weber Kunststoffe: weber-kunststoffe.de
  • kunststoffe
  • plexiglas
© 2009 Weber Kunststoffe GmbH